Der HC Pustertal hat am Dienstag mit einem 5:3-Heimsieg über den EC-KAC erstmals in der Liga-Geschichte die Tabellenführung übernommen. Während der HC TIWAG Innsbruck dem amtierenden win2day ICE Hockey League-Champion Salzburg die erste Saisonniederlage zufügte, drehten die spusu Vienna Capitals die Partie in Vorarlberg.

Der HC Pustertal steht erstmals an der Spitze der win2day ICE Hockey League. Die Südtiroler gewannen auch ihr fünftes Saisonspiel, sie besiegten den KAC mit 5:3. In einem fulminanten ersten Drittel mit insgesamt fünf Toren gingen die Gastgeber durch Joel Messner in der zehnten Minute in Führung. Nach dem 2:0 durch Akeson gelang Klagenfurt durch einen Doppelschlag (Mursak und Haudum) der zwischenzeitliche Ausgleich, doch Petan legte für die „Wölfe“ wieder vor. Nach einem torlosen Mittelabschnitt bezwang Morley KAC-Goalie Vorauer in der 47. Minute zum bereits zweiten Mal an diesem Abend im Powerplay. Am Ende feierten die Südtiroler einen 5:3-Erfolg und einen historischen Tabellenstand.

Denn der bisherige Tabellenführer EC Red Bull Salzburg musste sich in Innsbruck erstmals in dieser Saison geschlagen geben. Liga-MVP Brady Shaw brachte die Hausherren im ersten Drittel in Führung. Danach hatten die Red Bulls insgesamt mehr Spielanteile, brachten sich mit Strafen aber auch immer wieder ins Hintertreffen. Chay Genoway glich nach einem packenden und hitzigen Schlussdrittel in der 60. Minute aus, ehe sich die Innsbrucker in der Verlängerung den Extrapunkt durch Mackin sicherten.

Capitals und Olimpija gewinnen auswärts
Die Rückkehr von Marc Habscheid nach Feldkirch lief zunächst gar nicht nach dem Geschmack des Caps-Trainers. Daniel Woger brachte die Pioneers nach 70 Sekunden in Führung, im Mittelabschnitt erhöhten die Hausherren auf 2:0. Doch ausgerechnet der ehemalige Vorarlberg-Akteur Eriksson traf in Unterzahl für Wien. Bis zur 45. Minuten hatten die Gäste die Partie sogar gedreht. Die Hausherren glichen einen Zwei-Tore-Rückstand aus, doch Wien hatte den längeren Atem und ging mit einem 6:4-Erfolg vom Eis. Damit konnten die Caps auch das fünfte Liga-Duell für sich entscheiden.

Einen Auswärtssieg feierte auch HK SZ Olimpija. Den Slowenen reichte ein Simsic-Treffer zum Erfolg in Bozen. Ljubljana-Goalie Lukas Horak verbuchte 40 Saves, alleine im Schlussabschnitt feuerte der HCB gleich 20 Schüsse auf sein Gehäuse.

Heimsiege für Fehervar und Villach
Der EC iDM Wärmepumpen VSV mühte sich zu einem 2:1-Shootoutsieg über Asiago. Dabei sahen die Kärntner nach dem späten Führungstreffer von John Hughes (48.) fast schon wie der sichere Sieger aus. Doch ausgerechnet in Unterzahl traf Ierullo in der 59. Minute zum Ausgleich und bescherte den Italienern den ersten Punkt in dieser Saison. Im Penaltyschießen sicherte Luciani den Gastgebern aber den Sieg.

Die Moser Medical Graz99ers – Headcoach Johan Pennerborn musste unter anderem auf Gustav Bouramman (verletzt) und Chris Dodero (noch nicht spielberechtigt) verzichten – gerieten bei Fehervar schnell in Rückstand. Doch Salinitri traf noch im ersten Drittel zum Ausgleich. Nachdem die Hausherren im Mittelabschnitt erneut vorlegten, wurde es im dritten Drittel zu einer klaren Angelegenheit. Leavens stellte im Powerplay auf 3:1 und Leclerc (46.) bzw. Mihaly (47.) sorgten für die Entscheidung. Von den 99ers kam kaum mehr Gegenwehr, die Ungarn hatten leichtes Spiel und feierten einen 6:1-Sieg.

win2day ICE Hockey League:
EC iDM Wärmepumpen VSV – Migross Supermercati Asiago Hockey 2:1 SO (0:0, 0:0, 1:1)
Referees: NAGY, RENCZ, Muzsik, Vaczi
Tore Villach: Hughes (48.), Luciani (65./entsch. Penalty)
Tor Asiago: Ierullo (59./SH)

Hydro Fehervar AV 19 – Moser Medical Graz99ers 6:1 (1:1, 1:0, 4:0)
Referees: SIEGEL, SMETANA, Gatol-Schafranek, Konc
Tore Fehervar: Kuralt (2./PP), Phillips (25.), 3:1 Leavens (43./PP), Leclerc (46.), Mihaly (47.), Terbocs (58.)
Tor Graz: Salinitri (8.)

HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – EC Red Bull Salzburg 2:1 OT (1:0, 0:0, 0:1)
Referees: MOSCHEN, K. NIKOLIC, Pardatscher, Sparer
Tore Innsbruck: Shaw (12./PP), Mackin (65.)
Tor Salzburg: Genoway (60.)

BEMER Pioneers Vorarlberg – spusu Vienna Capitals 4:6 (1:0, 1:2, 2:4)
Referees: BERNEKER, M. NIKOLIC, Fleischmann, Martin
Tore Pioneers: Woger (2.), Kirichenko (31./PP), Owre (51., 54.)
Tore Capitals: Eriksson (35./SH), Ticar (39./PP), Brunner (45.), Kainz (48.), Drugge (55.), Weinger (60./EN)

HCB Südtirol Alperia – HK SZ Olimpija 0:1 (0:1, 0:0, 0:0)
Referees: HUBER, TRILAR, Miklic, Zgonc
Tor Ljubljana: Simsic (14.)

HC Pustertal Wölfe – EC-KAC 5:3 (3:2, 0:0, 2:1)
Referees: PIRAGIC, SCHAUER, Seewald, Snoj
Tore Pustertal: Messner (10.), Akeson (15./PP), Petan (20.), Morley (47./PP), Catenacci (60./PP)
Tore Klagenfurt: Mursak (16.), Haudum (18./PP), Ganahl (50.)

hockeyreport.net / ICE Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
Der HC Pustertal hat am Dienstag mit einem 5:3-Heimsieg über den EC-KAC erstmals in der Liga-Geschichte die Tabellenführung übernommen. Während der HC TIWAG Innsbruck dem amtierenden win2day ICE Hockey League-Champion Salzburg die erste Saisonniederlage zufügte, drehten die spusu Vienna Capitals die Partie in Vorarlberg.

Der HC Pustertal steht erstmals an der Spitze der win2day ICE Hockey League. Die Südtiroler gewannen auch ihr fünftes Saisonspiel, sie besiegten den KAC mit 5:3. In einem fulminanten ersten Drittel mit insgesamt fünf Toren gingen die Gastgeber durch Joel Messner in der zehnten Minute in Führung. Nach dem 2:0 durch Akeson gelang Klagenfurt durch einen Doppelschlag (Mursak und Haudum) der zwischenzeitliche Ausgleich, doch Petan legte für die „Wölfe“ wieder vor. Nach einem torlosen Mittelabschnitt bezwang Morley KAC-Goalie Vorauer in der 47. Minute zum bereits zweiten Mal an diesem Abend im Powerplay. Am Ende feierten die Südtiroler einen 5:3-Erfolg und einen historischen Tabellenstand.

Denn der bisherige Tabellenführer EC Red Bull Salzburg musste sich in Innsbruck erstmals in dieser Saison geschlagen geben. Liga-MVP Brady Shaw brachte die Hausherren im ersten Drittel in Führung. Danach hatten die Red Bulls insgesamt mehr Spielanteile, brachten sich mit Strafen aber auch immer wieder ins Hintertreffen. Chay Genoway glich nach einem packenden und hitzigen Schlussdrittel in der 60. Minute aus, ehe sich die Innsbrucker in der Verlängerung den Extrapunkt durch Mackin sicherten.

Capitals und Olimpija gewinnen auswärts
Die Rückkehr von Marc Habscheid nach Feldkirch lief zunächst gar nicht nach dem Geschmack des Caps-Trainers. Daniel Woger brachte die Pioneers nach 70 Sekunden in Führung, im Mittelabschnitt erhöhten die Hausherren auf 2:0. Doch ausgerechnet der ehemalige Vorarlberg-Akteur Eriksson traf in Unterzahl für Wien. Bis zur 45. Minuten hatten die Gäste die Partie sogar gedreht. Die Hausherren glichen einen Zwei-Tore-Rückstand aus, doch Wien hatte den längeren Atem und ging mit einem 6:4-Erfolg vom Eis. Damit konnten die Caps auch das fünfte Liga-Duell für sich entscheiden.

Einen Auswärtssieg feierte auch HK SZ Olimpija. Den Slowenen reichte ein Simsic-Treffer zum Erfolg in Bozen. Ljubljana-Goalie Lukas Horak verbuchte 40 Saves, alleine im Schlussabschnitt feuerte der HCB gleich 20 Schüsse auf sein Gehäuse.

Heimsiege für Fehervar und Villach
Der EC iDM Wärmepumpen VSV mühte sich zu einem 2:1-Shootoutsieg über Asiago. Dabei sahen die Kärntner nach dem späten Führungstreffer von John Hughes (48.) fast schon wie der sichere Sieger aus. Doch ausgerechnet in Unterzahl traf Ierullo in der 59. Minute zum Ausgleich und bescherte den Italienern den ersten Punkt in dieser Saison. Im Penaltyschießen sicherte Luciani den Gastgebern aber den Sieg.

Die Moser Medical Graz99ers – Headcoach Johan Pennerborn musste unter anderem auf Gustav Bouramman (verletzt) und Chris Dodero (noch nicht spielberechtigt) verzichten – gerieten bei Fehervar schnell in Rückstand. Doch Salinitri traf noch im ersten Drittel zum Ausgleich. Nachdem die Hausherren im Mittelabschnitt erneut vorlegten, wurde es im dritten Drittel zu einer klaren Angelegenheit. Leavens stellte im Powerplay auf 3:1 und Leclerc (46.) bzw. Mihaly (47.) sorgten für die Entscheidung. Von den 99ers kam kaum mehr Gegenwehr, die Ungarn hatten leichtes Spiel und feierten einen 6:1-Sieg.

win2day ICE Hockey League:
EC iDM Wärmepumpen VSV – Migross Supermercati Asiago Hockey 2:1 SO (0:0, 0:0, 1:1)
Referees: NAGY, RENCZ, Muzsik, Vaczi
Tore Villach: Hughes (48.), Luciani (65./entsch. Penalty)
Tor Asiago: Ierullo (59./SH)

Hydro Fehervar AV 19 – Moser Medical Graz99ers 6:1 (1:1, 1:0, 4:0)
Referees: SIEGEL, SMETANA, Gatol-Schafranek, Konc
Tore Fehervar: Kuralt (2./PP), Phillips (25.), 3:1 Leavens (43./PP), Leclerc (46.), Mihaly (47.), Terbocs (58.)
Tor Graz: Salinitri (8.)

HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – EC Red Bull Salzburg 2:1 OT (1:0, 0:0, 0:1)
Referees: MOSCHEN, K. NIKOLIC, Pardatscher, Sparer
Tore Innsbruck: Shaw (12./PP), Mackin (65.)
Tor Salzburg: Genoway (60.)

BEMER Pioneers Vorarlberg – spusu Vienna Capitals 4:6 (1:0, 1:2, 2:4)
Referees: BERNEKER, M. NIKOLIC, Fleischmann, Martin
Tore Pioneers: Woger (2.), Kirichenko (31./PP), Owre (51., 54.)
Tore Capitals: Eriksson (35./SH), Ticar (39./PP), Brunner (45.), Kainz (48.), Drugge (55.), Weinger (60./EN)

HCB Südtirol Alperia – HK SZ Olimpija 0:1 (0:1, 0:0, 0:0)
Referees: HUBER, TRILAR, Miklic, Zgonc
Tor Ljubljana: Simsic (14.)

HC Pustertal Wölfe – EC-KAC 5:3 (3:2, 0:0, 2:1)
Referees: PIRAGIC, SCHAUER, Seewald, Snoj
Tore Pustertal: Messner (10.), Akeson (15./PP), Petan (20.), Morley (47./PP), Catenacci (60./PP)
Tore Klagenfurt: Mursak (16.), Haudum (18./PP), Ganahl (50.)

hockeyreport.net / ICE Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL